„Aufbäumen“

Die Mittelschule in Weissenbach ist nicht nur für seine großartigen Erfolge im Bereich der Musik bekannt, sondern hat seit einigen Jahren auch einen schulautonom gesetzten Schwerpunkt in Naturwissenschaften und Technik für jene Schüler, die nicht den Musikzweig besuchen wollen. Nun hat man neben dem Gemüsegarten Bäume gepflanzt. Dank der Unterstützung der Raiffeisenbank Weissenbach kann die Schule das Projekt Baumschule umsetzen und so etwas für das Klima tun! Die Laub- und Obstbäume,  eben von dem Bankinstitut finanziert, wurden auf dem Schulgelände gepflanzt, werden von den Kindern in Zukunft gepflegt und in einigen Jahren schließlich im Gemeindegebiet von Weissenbach ausgepflanzt werden.

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde das Projekt in Anwesenheit der Raiffeisen Region Baden Direktoren Eduard Kocher und Hermann Weiszbart, des Bankstellenleiters Stefan Hacker, des Vizebürgermeisters von Weissenbach Josef Ungerböck und des Umweltgemeinderates Gerhard Leutgeb sowie des stellvertretenden Direktors der Schule Andreas Bartl der Öffentlichkeit präsentiert. Die musikalische Umrahmung oblag der 4a-Musikklasse der Musikmittelschule, die dem Thema entsprechend passende Lieder über Bäume vortrug.

Fachlich wird das Projekt „Baumschule“ von der Gärtnerei Gabesam aus Pottenstein begleitet, mit der die Schule schon seit längerer Zeit gut großartig zusammenarbeitet! Auf jeden Fall eine großartige Idee, die geradezu nach Nachahmung schreit – Umwelterziehung wie sie sein soll.