29.11.19
Adventkranksegnung

 

11. + 12.11.19
Tage der offenen Tür

 

08.11.19
Herbstlaternen

 

04. - 08.11.19
Lindabrunn Mädchen

 

31.10.19
Lehrausflug 2ab

 

29.10.19
Halloween

 

18.10.19
Jobmania

 

14. - 18.10.19
Lindabrunn Knaben

 

Okt. 19
BSP

 

Okt. 19
Schulaufsicht

 

01.10.19
Natur und Nahrung

 

27.09.19
Carnuntum

 

19. - 20.09.19
Wandertag 2b

 

18.09.19
Natur und Nahrung

 

16. - 21.9.19
Projektwoche Italien

 

11.09.19
Außenstelle Baden

 

09.09.19
Auftritt 4a

 

05.09.19
Forschen und Experimentieren

 




 

 

 

Adventkranzsegnung

Bruder Andreas segnete in einer feierlichen Stunde unsere Adventkränze. Dabei stimmten die 3a und die 4a musikalisch auf die Adventzeit ein.

Tage der offenen Tür in der Neuen Musikmittelschule Weissenbach

Viele Besucherinnen und Besucher staunten über das vielfältige Angebot in unserer Schule. Interessante physikalische Versuche begeisterten Kinder und Eltern, genauso wie die Mitmachaktivitäten im Turnsaal und die lustigen Sprachspielaktionen im Deutsch- und Englischunterricht. Beim Mikroskopieren und anschaulicher Pflanzenaufzucht konnte ein Einblick in den neuen Zweig „Natur und Technik“ gewonnen werden. „Gibt’s hier auch Computer?“, diese Frage konnte mit einem Blick in den neuen Informatikraum beantwortet und aktiv bei einem Kahoot erprobt werden. In der Schulbibliothek durften kluge Köpfe findige Kriminalrätsel lösen und zur Entspannung Kenntnisse über Märchen auffrischen und eigene Lesezeichen künstlerisch gestalten. Geometrische Übungen im Fach Mathematik machten den Kindern viel Spaß und gewährten einen neuen Einblick in diesen Gegenstand.
In den Werkräumen durfte mitgebastelt werden. Sorgenpüppchen und Schlüsselanhänger waren der Lohn für fleißiges Mittun.
Schmackhafte Brote und köstliche Muffins warteten in der Schulküche auf hungrige Kinder und Erwachsene. Natürlich durften auch selbst „Brotgesichter“ gestaltet und Muffins mit Schokoguss und Streusel verziert werden.
Die gerappte Ballade vom „Erlkönig“ klang sicher auch vielen jungen Gästen noch als Ohrwurm nach, und die musikalischen Darbietungen erweckten bei vielen Kindern große Lust in Zukunft unsere Musikmittelschule zu besuchen. Keine Angst vor der musikalischen Eignungsprüfung! Diese konnte nämlich schon durch das Zuschauen und eigenes Ausprobieren geübt werden.

Ein Highlight waren auch die Produkte der neugegründeten Firmen der Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3b, 4b und 4c im Rahmen der Junior Basic Company. Wohlriechende Seifen in einladenden Formen und Farben sowie getrocknete Apfelringe verschiedener Geschmacksvariationen wurden von den Gästen, die unsere Schule an diesen Tagen besuchten, gerne mit nach Hause genommen.

Das Lehrer-Team mit Frau Direktor Andrea Sattler sowie die Schülerinnen und Schülern freuen sich sehr darüber, dass so viele interessierte Kinder und Erwachsene die Schule an den Tagen der offenen Tür besucht haben.

Herbstlaternen

Die Herbstlaternen sind den Mädchen und Jungs der 2a und 2b besonders gut gelungen.
Das Licht der Laternen erhellt die frühe Dunkelheit der Herbsttage und erinnert auch an Día de los Muertos – Feiertage, an denen in Mexiko an die Verstorbenen, genauso wie bei uns am 1. und 2. November gedacht wird.

Lindabrunn Mädchen

Auch unsere Fußball-Mädls sind in den Genuss eines Trainingslagers in der Sportschule Lindabrunn gekommen. Anfang November trotzten 14 Schülerinnen aus allen 4 Jahrgängen den herbstlichen Bedingungen und wagten ihre teils ersten Schritte auf dem Rasen. Dabei wurden sowohl im Freien als auch in der Halle die grundlegenden balltechnischen Fertigkeiten geschult. Nicht einmal strömender Regen konnte uns vom Spielen abhalten. Abseits des Fußballfeldes kam auch die Schule nicht zu kurz, so wurde in mehreren Lerneinheiten Mathematik, Deutsch und Englisch gelernt und sogar Schularbeiten geschrieben. Am Ende der Woche konnten beim Abschlussmatch gegen die Fußballerinnen der NMS Bad Vöslau große fußballerische Fortschritte beobachtet werden.

Lehrausgang 2ab

Die Schülerinnen und Schüler der 2a und 2b besuchten am 31.10.2019 die Niederösterreichische Landesausstellung in Wiener Neustadt zum Thema Mobilität. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt durften wir in der Militärakademie die Allerheiligen Parade im Gedenken an gefallene Soldaten miterleben. Auch die Führung mit unserem Guide Maximilian war toll und die Kinder waren begeistert.

Halloween

Die Schülerinnen und Schüler der 3a bereiteten mit Begeisterung ein Halloween Menü im Fach Ernährung und Haushalt zu. "Blutsuppe", "Mumienwürsterl" und "Spinnenmuffins".

Jobmania

Die 3. und 4. Klassen besuchten am 18.10.19 die Berufsinfomesse Jobmania in Wiener Neustadt.

Fußballtrainingslager in der Sportschule Lindabrunn

Von 14.-18.10.2019 wurde die U-13 Mannschaft vom NÖ-Fußballverband ausgewählt, ein einwöchiges Trainingslager in der Spotschule Lindabrunn durchführen zu dürfen. So fuhren 16 Spieler der 1., 2., und 3. Klassen dorthin, um an der Schusstechnik und dem taktischen Spiel zu feilen. Außerdem standen zahlreiche Trainingsspiele und auch das 1. Turnier der Schülerliga-Meisterschaft auf dem Programm. In täglichen Lernstunden mit den betreuenden Lehrern Ingeborg Obermüller und Andreas Bartl wurde auch auf Mathematik, Englisch und Deutsch nicht vergessen. Sicherlich war diese Woche ein tolles Erlebnis für alle Kinder.

U13 Team mit Ex-Nationalteamtorhüter Robert Almer

BSP

Im Sportunterricht wird das herrliche Herbstwetter genützt, um den neuen Motorikpark in Weissenbach zu testen. Auch im Wald hinter der Schule lässt sich's gut sporteln und der Weg auf die Ludwigshöhe bietet viele Möglichkeiten.

Wechsel in der Schulaufsicht

Durch die Schaffung der Bildungsregion 6 in NÖ wurde auch ein Tausch der Schulqualitätsmanagerinnen notwendig. Frau SQM OSR Monika Dornhofer musste schweren Herzens unsere Schule abgeben und wurde von Herrn Bürgermeister Johann Miedl und Frau Direktorin Andrea Sattler in der Schule verabschiedet. Für uns ist nun Frau SQM Mag. Gabriele Pollreiß zuständig, die wir schon herzlich willkommen heißen durften. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit ihr.

Förderung des Umweltgedanken

„Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.“ (Marcus Tullius Cicero)
Diesen Gedanken unterstreicht das Team unserer Schule. „Kinder müssen Natur erleben, um mit ihr bewusst umgehen zu können“, erklärt Frau Direktorin Andrea Sattler. Deshalb wurden in der Unverbindlichen Übung „Natur und Nahrung“ zwei besondere Apfelbäume, die von der Gemeinde gespendet wurden, vor der Schule gepflanzt. Diese sind sehr witterungsbeständig und die Früchte haben rotes Fruchtfleisch. Die Schülerinnen und Schüler unter der Anleitung von Frau Fachlehrerin Rosi Suarez sind mit Feuereifer dabei, wenn es darum geht, selbst aktiv werden zu dürfen.

Eintauchen in das Leben der Römer in Carnuntum

Als Römer oder Römerin konnte man in der Zivilstadt Carnuntum ein angenehmes Leben führen. Im Legionslager waren römische Soldaten stationiert und bereiteten sich für ihren nächsten Einsatz vor. Neben vielen interessanten Informationen bleiben wohl die „Latrinengespräche“ der römischen Stadtbevölkerung den Mädchen und Jungs der 3a und 3b lange in Erinnerung. Dass die römische Badekultur Ähnlichkeit mit heutigen Thermen-Wellnessaufenthalten aufweist, davon konnten sich alle in der rekonstruierten, römischen Therme in Carnuntum überzeugen.
Am Ende der Exkursion waren alle überzeugt: Das war ein gelungener, „römischer“ Tag in Carnuntum.

Wandertag 2b

Mitte September rückte die 2b bei strahlendem Sonnenschein mit Sack und Pack aus, um über den Geißruck aufs Kieneck zu wandern. Unterwegs wurden Pflanzen betrachtet, bestimmt und teils sogar verkostet, diverse Tierspuren gefunden und ein spannungsgeladenes physikalisches Experiment (siehe Video) durchgeführt. Mit Kompass und Wanderkarte ausgerüstet, hatten immer zwei Kinder den Job der Navigatoren und führten die Klasse zum nächsten Zwischenziel. Sogar ein paar Geocaches konnten unterwegs ausgeforscht werden. In der Enzianhütte empfing uns die Hüttenwirtin Lisa aufs Herzlichste und mit ausgezeichneter Hausmannskost. Nach einer erholsamen Nacht in den Matratzenlagern und einem atemberaubenden Sonnenaufgang ging es wieder zurück nach Hause.
19km und 930hm haben die Kids in den zwei Tagen bewältigt - Hut ab vor dieser Leistung!

Natur und Nahrung

„In der Unverbindlichen Übung Natur und Nahrung wurden bereits die Kräuterbeete von den Kindern zusammengebaut. Demnächst werden sie dann mit Erde befüllt und mit Kräutern bepflanzt werden.“

Projektwoche Italien

Von 16.-21.9.2019 verbrachten die vierten Klasse eine Projektwoche in Italien. Ziel war Peschiera am Gardasee. Dort waren wir auf einem Campingplatz in kleinen, aber feinen, Bungalows untergebracht, wo sich die Schülerinnen und Schüler sichtlich wohl fühlten. Auf dem Programm standen der Besuch von Venedig und Verona, eine Schifffahrt auf dem Gardasee von Torri del Benaco nach Riva sowie als Abschluss der Vergnügungspark Gardaland. Natürlich durfte auch ein Ausflug nach Sirmione, einem der schönsten Flecken des Gardasees, nicht fehlen. Diese Woche wird allen sicherlich in bester Erinnerung bleiben: Sonne, See, Gemeinschaft, Kultur und vor allem viel Spaß!

Herzlich willkommen in der Musikmittelschule Weissenbach, Mag. Josef Fürst!

Mit 1.September 2019 übernahm Schulqualitätsmanager Mag. Josef Fürst die Leitung der Außenstelle Baden und ist nun für die Bezirke Baden, Bruck/Leitha und Mödling verantwortlich. Es freut uns besonders, dass sein allererster Schulbesuch der Musikmittelschule Weissenbach galt und er sich gleich herzlich willkommen fühlte. Gleichzeitig verabschiedeten Bürgermeister Johann Miedl und Direktorin Andrea Sattler Schulqualitätsmanagerin OSR Sabine Karl- Moldan, die nun die Geschicke der Bezirke Wr. Neustadt Stadt und Land sowie Neunkirchen lenken wird.

Auftritt 4a

Am 9.9. wurde die Musik-Mittelschule Weissenbach eingeladen, die Verabschiedungsfeier unseres Seelsorgeraumes aus Anlass der Pensionierung von Baumeister Ing. Link (Erzdiözese Wien) im Pfarrheim Weissenbach musikalisch zu gestalten. Die Klasse 4a unter der Leitung von Frau SR OLNMS Monika Huber brillierte mit schwungvollem Gesang, der durch tänzerische Choreographien unterstützt wurde. Pfarrer Josef Failer zeigte sich beeindruckt und dankte für die Performance.

Forschen und Experimentieren

Im neuen Gegenstand „Forschen und Experimentieren“ benannten wir einige Laborgeräte, übten unter Anleitung die Bedienung des Kartuschenbrenners und zählten seine Bestandteile auf. Es wurde auch die Entstehung der leuchtenden bzw. rußenden Flamme erklärt. In einem Reagenzglas wurde Wasser zum Sieden gebracht. Natürlich wurde mit Schutzbrille und Chemiearbeitsmantel gearbeitet. Alle zeigten großes Interesse.