02.06.19
You never let go

 

28.05.19
Hoher Besuch

 

27.05.19
Transviertlirische Eisenbahn

 

06.-11.05.19
Projektwoche Italen

 

Sammlung Althandys

 

29.04.19
Wientag 4ab

 

24.-27.04.19
Musikpraktische Tage

 

24.04.19
Lehrausgang Baden

 

12.04.19
Besuch bei Rapid

 

11.04.19
Berufe zum Angreifen

 

10.04.19
Fußball Mädchen

 

05.04.19
Biologieunterricht

 

02.04.19
Musik-Tanz-Bewegung

 

26.03.19
Neue Dressen

 

20.03.19
English Olympics

 

17. - 22.03.19
Wintersportwoche
Lachtal

 

13.03.19
Konzert 4a

 

09.03.19
Junior Basic Company

 

05.03.19
Fasching

 

01.02.19
Lesefrühstück

 

30.01.19
Semesterabschluss-Ausflüge

 

28.01.19
Vorleseabend

 

21. - 25.01.19
Wintersportwoche Hochkar

 

Lesegütesiegel

 

21.12.18
Weihnachtsfeier

 

20.12.18
Adventklang Hafnerberg

 

10.12.18
Fußball

 

05.12.18
Exkursion nach Wien 3a, 4ab

 

30.11.18
Vortrag Philippinen

 

30.11.18
Adventkranzsegnung

 

29.11.18
Poly Pottenstein

 

23.11.18
Zeitkapsel

 

19. - 23.11.18
Schwimmwoche Radstadt

 

09.11.18
Zauberlehrling

 

05. + 06.11.18
Tage der offenen Tür

 

24.10.18
Alice im Wunderland

 

12.10.18
Berufsinfomesse

 

11.10.18
WIFI

 

01.10.
Fußballtunier U15

 

25.09.18
Fußballtunier U13

 

18.09.18
Fotoausstellung Baden

 

12.09.18
Kunst aus Müll



 

 

 

 

You never let go

Gesungen von der 4a (8. Schulstufe) der NMS Weissenbach 2018/19. Projekt im kath. Religionsunterricht.

Hoher Besuch

Hohen Besuch erhielt unsere Schule am 28. Mai 2019, denn Bildungsdirektor Johann Heuras und Wirtschaftkammer-NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl kamen, um Schülerinnen und Schülern der 4b Klasse der Musik-Mittelschule Weissenbach/Triesting anlässlich der Verleihung eines besonderen Preises herzlich zu gratulieren. Durch die Auszeichnung mit dem „JA Marketplace Vienna 2019 Business Award”, den die “Junior Basic Company” im Frühling gewonnen hatte, wurde die Wirtschaftskammer auf diese Leistung aufmerksam. Die Jungunternehmer/innen präsentierten ihr Geschäftsmodell, nämlich eine eigene besondere Fruchtsafterzeugungsfirma (“Triastingtola Saftlmocha”), und in ihrer anschließenden Rede lobte WKO Präsidentin Zwazl die Kinder für ihren besonderen Einsatz, betonte die Wichtigkeit einer Lehre und animierte zum zukünftigen Schritt in die eigene Selbständigkeit. Ein weiterer Beweis für die Vielfalt unserer Schule, der vor allem der Initiative der Pädagogin Karin Mondl zu verdanken ist.

LAbg. ÖkR Bürgermeister Josef Balber, Schulqualitätsmanagerin Sabine Karl-Moldan, Bildungsdirektor Johann Heuras, Schulobmann Bürgermeister Johann Miedl, Direktorin Andrea Sattler, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Bezirksstellenobmann der WKO Mödling Martin Fürndraht sowie die “Junior Basic Company” der Musik-Mittelschule Weissenbach.

Viel war wieder los im vergangen Schuljahr in der Musik-Mittelschule Weissenbach. Im nächsten Jahr starten wir mit einem neuen Zweig, denn neben den Musikklassen soll in der Parallelklasse auf Natur und Technik der Schwerpunkt gelegt warden. Dafür brauchen alle viel Kraft und deshalb freuen wir uns schon auf die anstehenden Sommerferien. Wir wünschen allen Freunden, Förderern, Schülerinnen und Schülern erholsame Tage!

Transviertlirische Eisenbahn

Am 27.5. besuchten die 1a und die 2a den Kulturbahnhof in Thenneberg und verfolgten dort die Aufführung der „Transviertlirischen Eisenbahn“. Worum ging´s? Lina und Lou beschließen gemeinsam mit den Kindern die alte Lok zu reparieren und umzubauen – zum ersten transviertlirischen Musik-Express! Eine gemeinsame musikalische Rundfahrt auf den Spuren des Industrieviertels. Ein interessantes musikalisches Projekt für Kinder in dem alten, ehemaligen Bahnhofsgebäude, das heute als Kulturstätte genutzt wird.

Projektwoche Italien

Von 6.-11.5.2019 begaben sich die 4.Klassen auf große Fahrt nach Italien. Ziel war die Stadt Peschiera am Gardasee, wo man auf einem Campingplatz in Bungalows Quartier bezog. Auf dem Programm dieser Woche standen Ausflüge nach Verona und Venedig, eine Schifffahrt auf dem Gardasee, der Besuch der wunderschönen Stadt Sirmione sowie von Peschiera. Die Schülerinnen und Schüler mussten sich in dieser Woche selbst verpflegen und auch ihr Haus selbst sauber halten. Leider war das Wetter nicht so toll, wodurch natürlich sommerliche Aktivitäten, wie das Baden, nur bedingt oder nur für ganz Harte möglich war. Dennoch war die Reise sicherlich für alle ein unvergessliches Erlebnis und wunderschön.

Am Montag in da Fruha samma weg von daham. Wir hom uns nix pfiff’n und san 12 Stund‘
mit’n Bus umanonda g’foan. Es san uns die Haxn eigschlofen und die Augn zua g’foin.
Doch irgendwon samma in Italien on kuma und die Rezeptionisten hom uns o’gspuna.
An Kumma hot kana ghobt, d’rum samma glei in die Stod eine kumma,
des wor a geile Numma.
Vü homa dalebt und a Bledsinn g’mocht, z’vü Eis homa g’essen und Dosenfutta kocht.
Bei Romeo und Julia in Verona, homa uns durch die Menschenmassen z’wunga.
Und in da Arena homa a Liadl g’sunga.
In Sirmione homa a romantisch’s Platz’l g’fundn, rundherum homs g’schmust des homa ned so leiwand g’fundn.
G’sund samma z’ruck kumma, d’rum homa uns wieder vü vor g’numma.
Von Sophie Gaubmann und Leonie Huber

Sammlung Althandys

Ein Tag in Wien

Die Ringstraße von der Oper bis zum Burgtheater und von der Freyung bis zur Urania mit ihrer Entstehungsgeschichte und ihrem Erscheinungsbild gut 150 Jahre später war das erste Ziel dieser Exkursion. Einem Besuch des Jüdischen Museums folgte ein Gang durch das mittelalterliche Wien: St. Stephan, Bäckerstraße, Fleischmarkt, Ruprechtskirche, Griechische Kirche, Griechenbeisl und Franz-Josephs Kai. Am Schwedenplatz blieb noch Zeit für einen abschließenden Imbiss.

Musikpraktische Tage

Von 24.-27.April absolvierten die Schülerinnen und Schüler der vier Musikklassen wieder die „Musikpraktischen Tage“ in Mariazell. Dort wurde den ganzen lieben Tag nur gesungen, getanzt, mit den Instrumenten gespielt und Neues im Bereich Musik erlebt. Auch heuer wieder waren einige Referenten eingeladen, die in Workshops mit den Kindern arbeiteten: Bettina Soriat (ESC-Teilnehmerin 1997), Sankil Jones (Tänzer und Sänger), Norbert Holoubek (Schauspieler), Walter Pfeffer (Schlagzeuger), Hannah Krenn (Chorpädagogin). Den Abschluss der MPT 2019 bildete der MSC (Mariazeller Song Contest), aus dem Maria Murlasits (4a) als Siegerin hervorging.

Fokus auf unsere Bezirkshauptstadt Baden

Während ihre Parallelklassen (die a-Klassen) die "Musikpraktischen Tage 2019" absolvierten, gibt es auch für so manche Regelklasse Außergewöhnliches zu erleben und zu sehen.
So besuchten die Klassen 1b, 3b und 3c das Cinema Paradiso mit dem bildgewaltigen Doku-Drama "Free Solo". So manch einem geriet beim Anblick des Kletterers am El Capitan wohl der Atem ins Stocken. Danach gab es eine kurze Sightseeingtour durch die Innenstadt und einen übersichtartigen Blick auf die Geschichte der Kurstadt mit politischer Relevanz.
Höhepunkt war der Besuch des alten Frauenbads, das heute das Arnulf Rainer Museum beherbergt. Zwei sympathische Museumspädagoginnen führten gekonnt zur Auseinandersetzung mit dem Sichtbaren und animierten die Kinder, Worte zu finden für das, was sie sahen und das, was ihnen dazu noch einfiel. Vor allem die Aufforderung, eines der Bilder zu fälschen, fand bei den jungen Leuten Anklang. Der lässige Sager "Das kann ich auch!", wenn moderne Kunst gezeigt wird, wird bei ihnen wohl seltener fallen und den Fragen weichen: "Was sehe ich?", "Wer war der Künstler?", "Was sagt das Bild zu mir?".

Besuch bei Rapid

Am 12. April 2019 folgte die 4b einer Einladung von Rapid Wien und besuchte das Allianz-Stadion. Wir erfuhren Interessantes von den Anfängen des Clubs bis in die Gegenwart. Auch berührte uns die Geschichte des Vereins während der NS-Zeit. Neben den Schauräumen durften wir das Stadion, VIP-Räume und die Garderobe der Sportler besichtigen. Auch blieb uns noch ausreichend Zeit unser Fuß-ballkönnen unter Beweis zu stellen. Erschöpft beendeten wir diesen Tag, nach Torschussübungen mit Geschwindigkeitsmessungen und einem freien Spiel, mit Spaghetti in der Kantine.

„Berufe zum Angreifen“ - AK-Kids- Messe.

Berufsorientierung wird in der Musikmittelschule groß geschrieben! Die 2. Klassen besuchte mit Herrn Fachlehrer Abicht und Klassenvorstand Frau Fachlehrerin Schabas die Berufsinformationsmesse in der Thermenhalle Bad Vöslau! Bei einem Gewinnspiel durfte sich Hannah Jenisch aus der 2a über den Hauptpreis freuen, der feierlich von der Arbeiterkammer NÖ in der Schule überreicht wurde.

Fußball Mädchen

Diesmal durften wir in der NMS Weissenbach das Fußballturnier der Mädchen austragen. Gemeinsam mit den Sportlerinnen der SMS Bad Vöslau, BG Gainfarn, NMS Ebreichsdorf, NMS Teesdorf und Don Bosco Oberwaltersdorf trotzten wir der kühlen Witterung und kickten was das Zeug hielt.

Lebendiger Biologieunterricht in der 1b!

Referate zu Haus- und Nutztieren wurden von den Schülerinnen und Schülern anschaulich präsentiert! Die Freude über den Besuch vom Kälbchen und vom Ziegenkind Lotti war auf jeden Fall sehr groß!

Musik - Tanz - Bewegung 2019!

Die 3a nahm an dem landesweiten Tanzwettbewerb in Krems teil. Mit ihrem Tanz „Back Packing“, einstudiert von Frau Fachlehrerin Martina Postiasi, ernteten sie viel Applaus für ihre tolle Leistung.

Neue Dressen

Die Freude bei den Spielern der U 13, Trainerin Ingeborg Obermüller und Direktorin Andrea Sattler war groß, als der Filialleiter der Sparkasse Pottenstein, Harald Steinböck,eine Garnitur Dressen an die Sparkassenschülerligamannschaft übergab. Nun steht einer siegreichen Frühjahrssaison nichts mehr im Wege!

English Olympic

Am 20.3. fanden wieder die English Olympics statt. Marie Seewald, Sarah Preiss, Andreas Daxböck und Rémy Heymann vertraten unsere Schule in Baden erfolgreich. Dabei waren in verschiedenen Bereichen Aufgaben zu erfüllen, die in Englischer Sprache durchgeführt wurden. Unser Schulteam schlug sich wacker und wurde mit Urkunden ausgezeichnet. Dazu gratulieren wir ganz herzlich.

Wintersportwoche Lachtal

Das Lachtal zeigte sich heuer wieder von seiner besten Seite: ausgezeichnete Schneeverhältnisse, strahlender Sonnenschein und viel Platz auf den Pisten. Besonders erfreulich war die Teilnehmerzahl, so durften wir heuer 92% der Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen mitnehmen, welche im Laufe der Woche die gesamten 25 Pistenkilometer erkundeten. Der Einkehrschwung in die Aprés Schihütte durfte dabei natürlich nicht fehlen. Mit Sicherheit werden wir auch das Abendessen in guter Erinnerung behalten, bei dem neben der schmackhaften Hausmannskost auch besondere Delikatessen geboten wurden. Vor allem die gebackenen Froschschenkel konnten die Neugierde unserer Kinder wecken.

Klassenkonzert 4a

„JA Marketplace Vienna AWARD 2019“

Die Mittelschule lässt im Moment nicht nur musikalisch aufhorchen. So gibt es unter der Leitung von Frau Fachlehrerin Karin Mondl eine „Junior Basic Company“. Darunter versteht man eine Übungsfirma. Die Triastingtola Saftl-Mocha“ der 4b erzeugten in Eigenproduktion verschiedene Fruchtsirupe, die unter anderem auf einer internationalen Handelsmesse in Wien präsentiert und verkauft wurden. Die Schüler/innen überzeugten als einzige Unterstufenklassen unter 44 Oberstufenklassen aus HAK, HLW, HTL und Oberstufengymnasien sowie Tourismusschulen aus Irland, Schweden, Russland und Tschechien. Durch ihr professionelles Auftreten und Präsentieren wurde ihnen der „JA Marketplace Vienna AWARD 2019 für Nachhaltigkeit“ verliehen. Das Team der Musikmittelschule und NMS Weissenbach ist sehr stolz auf diese außergewöhnliche, großartige Leistung unserer Auszubildenden.

Fasching

Eine tolle Faschingsshow mit vielen bunten Beiträgen wurde am Faschingdienstag von jeder Klasse in der Schule gestaltet. Die Besten der Besten sorgten mit ihren musikalischen und tänzerischen Darbietungen im Anschluss beim „Weissenbacher Narrentrubel“ vor dem Gemeindeamt für beste Unterhaltung. Das Publikum war begeistert und spendete wohlverdienten Applaus für die Schülerinnen und Schüler.

Lesefrühstück

Der Tag, an dem die Schulnachrichten vergeben wurden, begann ganz gemütlich mit einem zweistündigen Lesefrühstück. Es gab für jeden in der Schule – Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Frau Direktorin, Schulsekretärin, Schulwarte und Schulmäuse – ein Kipferl. Mit den mitgebrachten Dingen von zu Hause fanden in den einzelnen Klassen wahrhaft „königliche Frühstücke“ statt. Dabei wurde ausgiebig in den mitgebrachten Büchern und Zeitschriften geschmöckert, und die Zeit bis zur Überreichung der Schulnachrichten verging wie im Flug.

Semesterabschluss-Ausflüge

Zum Semesterabschluss gab es ein Alternativprogramm ganz nach unserem Geschmack. Vor Freude gesprungen sind die 1b und die 3a, nämlich im erst kürzlich eröffneten Trampolinpark "SprungArt" in Wöllersdorf Steinabrückel. Die 1aM genoss indes Kulturprogramm vom Feinsten. Sie besuchte die Kinderoper "Pinocchio" in der Volksoper.

Vorleseabend

Aufregung ergriff uns. In wenigen Minuten sollten wir unsere selbstverfassten Märchen und Fantasiegeschichten vorlesen. Endlich war es soweit. Nach der Begrüßung unserer Gäste im Festsaal der Schule startete das Vorlesen. Unsere Lehrer/innen sprachen uns Mut zu und beruhigten uns. Wir verharrten in angespannter Stille, bis jeder von uns an der Reihe war. Aufmerksame Zuhörer/innen durften in die Märchenwelt eintauchen oder wir nahmen sie in fantastische Welten mit. Am Ende gab es tosenden Applaus für uns. Ein tolles Gefühl!
Zwischenzeitlich stärkten wir uns beim Buffet, wo es leckere Brötchen und köstliche Mehlspeisen gab. Ein Dankeschön an die Schüler/innen der 3c, die sich mit Fr. Fl. Rosi Suarez bereit erklärt hatten, uns und unsere Gäste kulinarisch zu verwöhnen.
Anschließend kamen wir selbst in den Genuss, Zuhörer/Innen zu sein. Hr. Bürgermeister LAbg., ÖkR. Josef Balber stellte den Narren Kaiser Maximilians vor, der aus einem Buch purzelt und einem Mädchen das ritterliche Leben in Innsbruck erklärt. Lehrer/innen aus der NMS schlossen sich an. Hr. Fl. Andreas Bartl las eine lustige Schulgeschichte vor, Fr. Fl. Katja Marschütz zeigte ausdrucksstark wie Musik und Literatur verbunden sind. Fr. Fl. Stefanie Schatzer unterhielt mit einem kurzweiligen Text über die Nähe von Liebe und Wahnsinn.
Am Ende brachte es unsere Direktorin, Frau Andrea Sattler, auf den Punkt: In jedem Kind stecken viele Talente, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.
Eine musikalische Darbietung beendete den Vorleseabend. Wer wollte, konnte sich ein Booklet mit unseren Märchen und Fantasiegeschichten mit nach Hause nehmen.
Schüler/innen der 1a, 1b, 2a und 2b.

Wintersportwoche Hochkar 2019

Die Wintersportwoche der 3. Klassen führte uns heuer erstmals aufs Hochkar. Nach den ergiebigen Schneefällen dieses Winters erwartete uns dort ein Naturschneeparadies vom Feinsten. Bei nahezu perfekten Bedingungen konnten wir unsere Schi- und Snowboardfertigkeiten ausbauen. Es gefiel uns dort so gut, dass wir uns fürs nächste Jahr gleich wieder einquartiert haben.

Lesegütesiegel

Eines der Ziele, die im Laufe des Schuljahres 2018/19 erreicht werden sollen, ist die Verleihung des „Lesegütesiegels“ an unsere Schule. Dazu finden verschiedene Aktionen nicht nur im Rahmen des Deutschunterrichtes sondern auch in allen anderen Fächern statt. So wurden zum Beispiel im Zeichenunterricht „Leseengel“ aus alten Büchern gebastelt oder Leseschachteln hergestellt. Von Frau Fachlehrerin Rita Doria wurde eine Buchausstellung, die von der Firma Kral bestens ausgestattet wurde, organisiert. So soll die Freude und die Lust am Lesen bei allen geweckt werden!

Weihnachtsfeier

Nach der heiligen Messe präsentierten sich Schüler und Schülerinnen aus allen Klassen, in wärmerem Ambiente, bei der alljährlichen Feier vor Beginn der Weihnachtsfeier. Das Team der Musikmittelschule wünscht Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Adventklang Hafnerberg

Das alljährliche Weihnachtskonzert der Musikklassen fand am 20.12. in der wunderschönen Kirche am Hafnerberg statt. Die Klassen präsentierten stimmungsvolle Adventmusik unter der Leitung der jeweiligen Musiklehrer und -lehrerinnen. Aufgelockert wurde das Programm durch weihnachtliche Texte und einige Nummern diverser Ensembles.

Fußball

Zum zweiten Mal nahmen die Mädchen der NMS Weissenbach am 10.12.2018 an der Hallenbezirksmeisterschaft Fußball teil. Nach tollen engagierten Spielen belegten sie (mit nur einer Niederlage) den ausgezeichneten 3. Platz!

Exkursion nach Wien 3a, 4ab

Eine Begegnung mit dem Expressionismus um 1900 und dem der Gegenwart, dem Jugendstil, dem Barock und Dr. alternativen Kulturszene des 21. Jahrhunderts:
Die Exkursion begann mit einer zeitgenössischen Kinderoper nach einem französischen Film "Prinzessin liebt die Liebe", komponiert von dem deutschen Komponisten Jörg Ulrich Krah. Aufführungsort war das Jeunesse - Lokal Brick - 5. Stück und Musik waren unkonventionell und die Thematik äußert aktuell: Liebe und Partnerwahl. Die jungen Künstler präsentierten sich als hervorragende Musiker, Sprecher, Tänzer, Schauspieler, auch Bühnenbild, Kostüme und Regie waren Werk der (weit fortgeschritten!) Studenten. Dann mit dem Bus zum Belvedere. Nach einer kurzen Pause im Adventdorf in die beiden Barockschlösser zur Begegnung mit jenen, deren Todestage sich 2018 zum hundertsten Mal jähren: Egon Schiele und Gustav Klimt ... und all das an einem selten milden, sonnig-blauen Wintertag.

Vortrag Philippinen

Adventkranzsegnung

Wie jedes Jahr wurden zu Beginn der Adventzeit die Adventkränze gesegnet.

Poly Pottenstein

Die 4. Klassen besuchten am 29.11.2018 die Polytechnische Schule Pottenstein.

Geheimnisvoller Inhalt in drei Zeitkapseln!

So oder ähnlich könnte eine Nachricht im Jahr 2118 lauten, wenn die Zeitkapseln entdeckt werden. Was kommen da bloß für eigenartige Dinge zum Vorschein? Zirkel, Radiergummi, Füllfeder und vieles mehr von Schulmaterial aus dem Jahr 2018 sowie kurze Beschreibungen über die Schülerinnen und Schüler selbst schlummern vergraben auf dem Gelände der NMS Weissenbach. Informationen aus der Gegenwart für die Zukunft von den Mädchen und Burschen der 1a, 1b und 2a der NMS Weissenbach wurden an einem geheimnisvollen Orit auf dem Schulgelände im Beisein von Direktorin Andrea Sattler, dem Klassenvorstand der 2a, Patricia Schabas, der Geschichtelehrerin Rita Doria sowie dem Schulwart Edi Mata vergraben. (Rita Doria)

Schwimmwoche Radstadt 2018

Wo aber keine Gemeinschaft ist, da kann keine Freundschaft sein. (Platon)
Frühmorgens, am 19.11.2018, machten sich die ersten Klassen auf den Weg nach Radstadt, um dort eine Woche mit Schwimmunterricht durch ihre Lehrerinnen und Lehrer zu verbringen. Neben diversen Übungen und Gruppenspielen im Wasser sollten die Kinder unterschiedliche Prüfungen ablegen, um einen Schwimmschein zu erlangen. Zusätzlich konnten sich die Kinder im warmen Salzwasserbecken, im Wellenbecken und auf verschiedenen Rutschen austoben und ausprobieren. Das Wettschwimmen sowie der Luftmatratzenstaffellauf bildeten am Donnerstag den krönenden Abschluss. Wir gratulieren allen Schwimmern und Schwimmerinnen zu ihren Erfolgen.

Zauberlehrling

Zauberlehrling Die ersten Klassen besuchten am 09.11.2018 das Stadttheater in Baden. Dort wurde das neue Stück „Der Zauberlehrling“ kurz vorgestellt.
Der Regisseur und eine junge Darstellerin begleiteten die Kinder eine Stunde lang auf der Reise durch dieses Stück. Schauspieler, Maskenbilder, Musiker und viele mehr wurden vorgestellt und lüfteten bereits eine Woche vor der Premiere einige Geheimnisse der Aufführung.
Die Kinder waren sichtlich beeindruckt und wurden durch die Moderation immer wieder zum Mitmachen angeregt.

Tage der offenen Tür

An den Tagen der offenen Tür gab es viel zu sehen, hören, schmecken und auszuprobieren! Chemie-Aha! Skelett-Bau, Action-Werken, Küche live! Rhythmicals, Irisch steppen,Mathematik- Kahoot-Quiz, Geschicklichkeitspacour, Schach, Mikroskopieren, Textiler Spaß, Bibliotheksspiele, Soziales Lernen, Informatik, Theater&Vokal und Zeichen standen am Programm. Besuchende Eltern und deren Kinder sowie mehrere Volksschulklassen konnten sich von unserem Ausbildungsangebot überzeugen lassen.

Alice im Wunderland

Mittwochs vor den anstehenden Herbstferien besuchten die 1. und 2. Klassen die Aufführung der Musikschule Berndorf im Stadtsaal Berndorf. Präsentiert wurde diesmal „Alice im Wunderland“. Gemeinsam begaben sich die Kinder mit Alice und einer sprechenden Katze auf unterschiedliche Abenteuer durchs musikalische Wunderland. Begleitet wurde das Schauspiel von einem Streichorchester sowie einem Chor.

Berufsinfomesse

Am 12.10.2018 besuchten die 3. und 4. Klassen die Berufsinfomesse in Mödling.

WIFI

Am 11.10.2018 wurden die 4. Klassen vom WIFI Mödling eingeladen eine Potenzialanalyse folgender Fähigkeiten erstellen zu lassen: •Auffassungsfähigkeit •Kontaktfähigkeit •Belastbarkeit •Sorgfalt •Technisches Verständnis •Fingergeschicklichkeit •Merkfähigkeit •Räumliches Vorstellungsvermögen •Logik •Praktisches Rechnen •Zusätzlich zu denpraktischen Austestungen der beschriebenen Fähigkeiten werden ausführlicheFragebögen zur Erhebung der Persönlichkeitsstruktur und der Neigungen eingesetzt. Für interessierte SchülerInnen wurden anschließend Termine für ein Beratungsgespräch an der Schule verteilt.

Fußballtunier U15

Die U-15 Auswahl nahm am 1.10. am ersten Turnier des Schuljahres teil und obwohl es zwei Niederlagen gab, hielten sich die Burschen trotz eklatanter körperlicher Unterlegenheit sehr gut.

Fußballtunier U13

Fotoausstellung in Baden

An einem sonnigen Dienstag begaben sich die ersten Klassen auf einen Lehrausgang nach Baden, um die Fotoausstellung „LA GACILLY“ zu begutachten. Mittels einer Rätselrally wurden die Kinder in Kleingruppen durch Baden geführt und sollten Aufgaben zu den zahlreichen und einzigartigen Bildern bearbeiten. Der Lehrausgang war ein voller Erfolg und auch die Kinder erhielten eine Menge an Eindrücken über dieses Land und seine Kulturen.

Abfall wird zu Müll-Recycling-Kunst und WIR WAREN DABEI!

Die 3a und die 2c des vergangenen Schuljahres lieferten für das diesjährige Sommerprojekt der Kulturinitiative INK in Berndorf bemerkenswerte Beiträge: Bildcollagen, groteske Masken und Vogelscheuchen. Am 12. September, bei der Abschlussveranstaltung der Ausstellung, nahmen die beiden Klassen, jetzt 3c und 4a, an einer Führung durch die Schau teil, und eine Beraterin des Badener Gemeindeverbandes für Abfallwirtschaft konfrontierte die Schüler angesichts der Vielfalt der aus dem Abfall entstandenen Werke mit der massiven Problematik und ihrer Verantwortung. Abfall gehört – wo möglich – vermieden, sonst getrennt gesammelt, damit die im Müll enthaltenen Werkstoffe wiederverwendet werden und die gefährdete Umwelt und die ebenso gefährdete Gesundheit von Mensch und Tier geschützt werden können.