„Natur und Technik“

„Die Natur muss gefühlt werden.“ (Alexander von Humboldt)

Um ein Bewusstsein für die Umwelt zu erzeugen, muss man Natur erleben und fühlen. Schülerinnen und Schüler werden somit in den Unterrichtsfächern „Biologie“, „Physik“, „Chemie“ sowie „Ernährung und Haushalt“....

  ... möglichst selbständig suchen, forschen und entdecken.

  ... praktische Übungen (mikroskopieren) durchführen.

  ... den Junior Laborführerschein ablegen.

  ... Gemüse- und Kräuterbeete sowie Obstbaumarten anpflanzen und betreuen.

  ... eine Wildbienenschule kennenlernen und mit ihr arbeiten.

  ... gesunde Bio-Lebensmittel verarbeiten.

Der naturwissenschaftliche Schwerpunkt wird sich vor allem in der 5. und 6.Schulstufe finden.

„Technik ist die Anstrengung, Anstrengungen zu ersparen.“ (Baltasar Gracián y Morales)

Um Schülerinnen und Schüler auf handwerkliche, wirtschaftliche und technische Berufe vorzubereiten, werden in „Natur und Technik“ folgende Schwerpunkte gesetzt:

•    Berufsorientierung

•    Gründung einer Übungsfirma

•    technischer Schwerpunkt im Werkunterricht mit dem Ziel „Praxis – Theorie – Berufseinstieg“

•    Technisches Zeichnen

•    Zusammenarbeit mit regionalen Wirtschaftsbetrieben in der 7. und 8.Schulstufe

•    frei wählbares technisches Wahlpflichtfach in der 8. Schulstufe