Filmnacht

Wie halten wir das Wissen um autoritäre Regime der Vergangenheit unserer Heimat wach? Ein fast unmögliches Unterfangen! Die Zeitzeugen werden immer weniger, die Betroffenheit ist nicht mehr gegeben.

Ein zaghafter Versuch: Jugendliche Gemeinschaft, handylos, ohne Energy Drinks, keine Chips, "Kriegsessen", autoritär angeleitete Jungendspiele und eine ganze Nacht Filme über die 12 Jahre des "1000-jährigen Reiches", Naziterror, Verfolgung, Vernichtung und Krieg. Den SchülernInnen ein Kompliment für ihre wunderbare Mitarbeit!