Lesenacht 2ab

Grusellesenacht und Schnitzeljagd auf den Friedhof Weissenbach an der Triesting

Schülerstimmen zur Lesenacht:

 „Mittwoch, den 2. November 2016 – eigentlich haben alle Schüler und Schülerinnen in Österreich an diesem Tag schulfrei! Nur die 2a und 2b der NMS Weissenbach mussten sich um 18:00 in der Schule versammeln.

Das hatte aber einen guten Grund: UNSERE LESENACHT!!!

Mit Sack und Pack trudelten wie in der Aula ein – manche mit elterlicher Unterstützung, manche ohne.“ Leonie H.

 „Die Lesenacht fand im Rahmen des Deutschunterrichts statt und wurde von Frau Mondl und Frau Bozoki organisiert. Als Programmpunkt standen nicht nur Gruselgeschichten, sondern auch Kochen für die Gemeinschaft an.

Da es zu Platzproblemen kommen könnte, entschied die Lehrerin, dass nur zwölf Kinder kochen gehen durften: sechs Burschen und sechs Mädchen. Zu meinem Glück war ich unter den freiwilligen Burschen.“ Rémy

 „Meine Gruppe bastelte Geister, es war ja eine Gruselnacht. Um ca. halb Acht gab es endlich Abendessen. Es war echt lecker und danach räumten ein paar Kinder die Küche auf.

In der Zwischenzeit lasen wir uns gegenseitig Gruselgeschichten vor, die wir von Zuhause mitgenommen oder selbst vorbereitet hatten.“ Lea

 „In Gruppen von fünf Schülern werden Spiele zum Thema Gruselgeschichten durchgeführt. Eine der Aufgaben ist es Wortschlangen zu bilden. Die Kinder, welche nicht in der Schule übernachten, werden um 23.00 Uhr abgeholt.“ Sophie

 „Als es schon nach zehn Uhr war lasen uns die Lehrerinnen eine Geschichte vor.

Am nächsten Tag gab es zum Frühstück Semmeln, Brote oder Müsli mit Kakao oder Orangensaft.

Gleich nach dem Frühstück gingen wir hinaus und machten eine Schnitzeljagd. Wir wurden dazu in zwei Gruppen aufgeteilt. In meiner Gruppe legten wir eine Fährte und versteckten uns dann am Friedhof.“ Boris

 „Am Friedhof angekommen wurden von den Lehrerinnen Aufgaben verteilt, die wir durch Suchen der Lösungen auf dem Friedhof beantworten oder erfüllen sollten. Nach der Rückkehr in der Schule bekamen wir das Ergebnis unserer Deutschschularbeit. Ich habe mich sehr über meine Note gefreut. Somit werde ich diese beiden Tage als sehr erlebnisreich und spannend in Erinnerung behalten.“ Dominik

„Die Lesenacht ist vollbracht
unser Thema „die Halloweennacht“.
Das Schulgebäude war unser Ziel,
denn dort lernt man viel.
Nach dem Kochen und dem Lesen
flogen wir alle mit dem Gruselbesen.
Hexenkinder, Zauberinnen und so allerlei,
waren auch mit dabei,
nach einigen Geschichten, das ist klar
haben wir alle gut geschlafen
Hurra!
Jetzt ist’s vorbei mit der Reimerei -
sag Tschüss und goodbye“
Sandra